Montag, 15. Januar 2018

Suppe Nr. 13 ~ Erbseneintopf ~

Heute mal noch so ein Rezept aus der Mottenkiste: Erbseneintopf nach einem abgewandelten Bundeswehrrezept für die Gulaschkanone.


500 g Schälerbsen
100 g Knollensellerie
100 g Karotten
1 Stange Porree
2 Zwiebeln
300 g Kartoffeln
200 g Räuchertofu
2 Eßl. Öl
2Tl Majoran
1/2 Bund Petersilie
2 Liter Wasser
8 Tl Gemüsebrühe
Salz, Rauchsalz und Pfeffer






Den gewürfelten Räuchertofu (0,5cm) hellbraun anbraten, die gehackten Zwiebeln zugeben und glasig werden lassen.
Gewürfelte Karotten, Sellerie und klein geschnittenen Lauch dazugeben. Die Temperatur hochdrehen und unter Rühren alles kurz andünsten aber nicht braun werden lassen. Einen Liter Wasser hinzugeben und alles verrühren. Jetzt die Erbsen unter Rühren hinzufügen und dann das restliche Wasser. Alles zum Kochen bringen. Dann die Gemüsebrühe (1 TL pro 1/4 Liter) und Majoran dazugeben. Bei niedriger Stufe köcheln lassen.

Nach ca. 40 Min. die gewürfelten (1cm) Kartoffeln dazu geben und alles noch weitere ca. 20 Min köcheln lassen. Öfter umrühren, damit nichts anhängt, besonders im letzten Drittel wichtig.

Mit  Pfeffer, Salz und Rauchsalz abschmecken. Gehackte Petersilie unterrühren.
Wer mag, gibt noch ein paar klein geschnittene Würstchen (vegan) in die Suppe.

0 Kommentare:

Kommentar posten

 

365 Suppen Template by Ipietoon Cute Blog Design