Dienstag, 19. Dezember 2017

Suppe Nr. 11 ~ Graupensuppe ~

Für mich eine Kindheitserinnerung schlechthin: Gute altmodische Graupensuppe.
Mutti hat sie natürlich immer mit Fleisch gekocht, schmeckt aber auch vegetarisch prima.



Zutaten für 4 Personen:

2,5 Liter Gemüsebrühe
200 g Gerstengraupen (mittel)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
100g Knollensellerie
1 Petersilienwurzel
1 Stange Lauch
2 große Karotten
6 große Kartoffeln
2 Lorbeerblätter
1/2 Bund krause Petersilie
Öl oder Butterschmalz
Salz
Maggiwürze (für den "original-wie-früher-Geschmack", kann weg gelassen werden)

Die Graupen in 0,5 l Gemüsebrühe 10 Minuten kochen und dann abgedeckt 30 Minuten ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen undwie folgt zerkleinern:
- die Zwiebeln klein würfeln
- den Knoblauch sehr fein würfeln
- den Sellerie 0,5 cm groß würfeln
- die Petersilienwurzel 0,5 cm groß würfeln
- den Lauch 1cm groß würfeln
- die Möhren in 1cm groß würfeln
- die Kartoffeln 1cm groß würfeln

Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen, danach mit 2 l Gemüsebrühe angießen und zum Kochen bringen.
Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel und Lorbeer zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Nun die Karottenwürfel zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Die ausgequollenen Graupen abgießen und so lange in einem Sieb abspülen bis das Spülwasser klar bleibt.
Graupen und Kartoffelwürfel in die Suppe geben, zum Kochen bringen und alles zusammen nochmal 10 Minuten köcheln lassen.
Nochmal abschmecken (Salz, Maggi) und die gehackte Petersilie zugeben.
Vor dem Servieren die Lorbeerblätter aus der Suppe entfernen.

0 Kommentare:

Kommentar posten

 

365 Suppen Template by Ipietoon Cute Blog Design